Fahrsport in Zauggenried

Hindernisfahren.

Die Fahrerin bzw. der Fahrer hat gesamthaft 15 Minuten Trainingszeit (Gesamtzeit im Parcours) auf dem Parcours zur Verfügung.

Die Hindernisfahr-Prüfung wird in zwei Umgängen durchgeführt. So besteht die Chance den Parcours unter wettkampfähnlichen Bedingungen zu absolvieren. Die gefahrene Zeit wird gemessen und die Hindernisfehler gezählt und auf dem offiziellen Bewertungsblatt notiert.

Es können nach der gefahrenen Prüfung einzelne Parcours-Sequenzen nochmals gefahren werden.

Es steht jederzeit im Bereich des Hindernisparcours ein Trainer für Fragen zur Verfügung. Zudem finden zwei durch den Trainer geführte Parcoursbesichtigungen statt.

Auf Wunsch können auch mehr als zwei Durchgänge gefahren werden.